Autoren gesucht!
Alles rund um Baby

Der Vorname-wie finde ich den richtigen? (1)

Buch über Vornamen bei Edelight

Der Vorname des Babys ist ein so wichtiges Detail beim Abenteuer Baby, dass es sich lohnt, ruhig etwas länger darüber nachzudenken. Die meisten werdenden Eltern haben, wenn alles gut geht, für die Vornamen-Suche ungefähr 40 Wochen Zeit.

Die Entscheidung für die Vornamen meiner Kinder ist immer im letzten Schwangerschaftsdrittel gefallen. Bis dahin hatte ich nur eine vage Vorstellung und wußte nur, welche Vornamen mir gar nicht gefielen.

Besonders interessant wurde die Suche nach einem Vornamen für mein letztes Baby. In der Zeit der Schwangerschaft schrieb ich für eine Zeitung einen langen Artikel zum Thema “Kevinismus“. Und ich mußte feststellen, dass es mich auch erwischt hatte. Kevinismus ist sehr ansteckend. Man schaue nur in die örtlichen Geburtsanzeigen oder die Babyseiten der Krankenhäuser. Da verlassen in einer Woche gleich drei Leonie-Chayennes die Geburtsstationen.

Während sich Comedians wie Mario Barth oder Cindy aus Marzahn über die Vornamen-Wahl mancher Mitbürger besonders gern auslassen, werden fleißig weiter kleine Jason-Lukes oder Jaqueline-Jennys produziert. Zuallererst: Ihr werdet nie den Geschmack aller treffen und solltet deshalb auf die Meinung Eurer Mitbürger keinen großen Wert legen. Aber für mich persönlich gab es einige Kriterien, die die Vornamen meiner Kinder erfüllen mußten. Hier die ersten fünf:

1. Der Vorname muss leicht auszusprechen sein

Der Wunsch nach einem besonderen Vornamen treibt viele Eltern zur Suche nach besonders exotisch klingenden Vornamen. So wird eine Ysabeau oder ein Melek immer in Erinnerung bleiben, aber das zweitausenddrölfzigste “Wie?” auf die Nennung des eigenen Vornamen, wird jedes Kind den eigenen Eltern einen schlimmen Ausschlag an den Hals wünschen lassen.

2. Der Vorname soll eine einfache Schreibweise haben

Das gleiche Problem ergibt sich bei der Schreibweise. Eltern, die meinen, einem einfachen Namen den besonderen Kick durch ein drittes n oder einem doppelten ph zu verschaffen und sich so aus der Masse der Einfachen herauszuheben, hätten auch hier lieber an die vielen Nachfragen beim Ausfüllen von Formularen oder Erfragen von Personalien denken sollen.

3. Der Vorname sollte nicht in den Topten der beliebtesten Vornamen auftauchen

Mein absoluter Favorit der Internetseiten bei der Suche für den Vornamen meines Babys ist www.beliebte-vornamen.de. Dort findet Ihr sorgsam recherchierte Namenshitlisten nach Jahren und sogar nach Regionen oder Bundesländern. Für mich war es wichtig, daß mein Kind nicht mit einem Sammelbegriff belegt ist-auch wenn mir viele Namen aus den Top-Ten sehr gut gefallen.

4. Der Vorname muss zum Nachnamen passen

Ich kann verstehen, wenn man dem Namen Meier mehr Exklusivität verleihen möchte, aber Rhianna Meier hört sich nach vorprogrammiertem Mobbing in allen Lebenslagen an. Manche wählen auch sehr unglücklich aus, so daß mir immer wieder Claire Grube einfällt. Ich kannte ernsthaft einen Knut Schmidt, der die ungewollte Aufforderung zum Küssen durch Nennung seines vollständigen Namen, nicht witzig fand.

Stichworte:

, , , ,
« Die Paul Frank Bugaboo Special Colle...
Der Vorname-wie finde ich den richti... »

Ähnliche Beiträge

29 Kommentare

  1. Der Vorname-wie finde ich den richtigen? (1) | unisexbabyname.com sagte am 3. Februar 2009 um 23:46

    [...] Der Vorname-wie finde ich den richtigen? (1) [...]

  2. Donna sagte am 4. Februar 2009 um 08:55

    Den letzten Punkt beachten leider viel zu wenige Eltern. Man muss sich nur mal zu IKEA ins restaurant setzen, und eine Weile den Ansagen aus dem Kinderparadies zu hören:
    Nadine-Jaqqueline-Amanda Meier-saugnapfsen! Kann manchmal ganz lustig sein undfür werdene Eltern sicher (hoffentlich) ein wenig abschreckend!

  3. Donna sagte am 4. Februar 2009 um 08:56

    Ach ja, und bitte die Namen der Schuspieler der letzten Kinohits veruchen zu vermeiden!
    Ich erinnere da zum Beipsiel an Elijah Wood! Iiiiileischaaaahhh möchte aus dem Kinderparadies abgeholt werden…

  4. Kaddi sagte am 4. Februar 2009 um 09:50

    Hallo Donna! Da kommen ja noch mindestens zwei Teile zur Namenswahl, ich hab noch ein bißchen in petto… Auch der Tipp, die Ohren zu spitzen an Kinderspielplätzen oder eben im Ikea-Restaurant wird noch ausführlich besprochen… ja, da gibt es sehr kreative Namen-Kombinationen. Und der Name Shakira wird in den nächsten Jahren keine scharfe hüftenschwingende Frau benennen… LG Kaddi

  5. Jana sagte am 4. Februar 2009 um 10:14

    Kaddi, vielen Dank für diesen Beitrag! Man kann es nicht oft genug sagen. Vorallem in unserer (Süddeutschen) Region sprießen wahnsinnige Konstrukte in Bezug auf Punkt 5.

    Man stelle sich einen Anglizismus mit schwäbischem Nachnamen vor… Jaquline Schäufele, Justin Leibele…

  6. Kaddi sagte am 4. Februar 2009 um 10:19

    Ich hörte, dass Astrid auch nicht so schön klingt bei Euch…

  7. Der Vorname-wie finde ich den richtigen? (2) sagte am 5. Februar 2009 um 00:54

    [...] « Der Vorname-wie finde ich den richti… [...]

  8. Peggy sagte am 7. Februar 2009 um 22:14

    Vielen Dank für diesen Artikel! Habe Beruflich unendlich viele Namen vor Augen und ihr glaubt nicht was Eltern tun. Anka Werfen ist z.B. kein Spaß sondern echt. Das ist nicht witzig sondern Quälerei. Ich verstehe da auch den Beamten nicht.

  9. Kaddi sagte am 7. Februar 2009 um 23:11

    Das stimmt-aber ich denke, die Ämter haben da aufgegeben, weil in den letzten Jahren so viele Merkwürdigkeiten aufgekommen sind, dass nicht mehr nachgefragt wird. Ich kann mich da selbst auch nicht ausnehmen, meine Kleinen heißen Elin und Hedi mit Zweitnamen. Wir konnten einfach nicht widerstehen. Allerdings sind das nicht die Rufnamen und es war eben nicht unser Anliegen, den Kindern es unnötig schwer zu machen. LG Kaddi

  10. Der Vorname-wie finde ich den richtigen? (3) sagte am 9. Februar 2009 um 01:05

    [...] Auf der Suche nach dem richtigen Vornamen sogen wir alles auf, was sich irgendwie nach einem Vornamen anhörte. Selbst Ikea-Regale wurden kurzzeitig personifiziert. Der Wunsch nach Exklusivität flammte auch bei uns immer wieder auf. Je näher allerdings der Geburtstermin kam, desto nüchterner war dann die Namenwahl. [...]

  11. Prioritätenliste für die Namenssuche sagte am 10. Februar 2009 um 11:19

    [...] 4 fehlt in der Liste aus mir nicht bekannten Gründen. Die neun Kriterien werden im Artikel “Der Vorname - wie finde ich den richtigen” ausführlich erläutert. Außerdem gibt es Tipps, wie man vorgehen sollte, um den Vornamen [...]

  12. Kaddi sagte am 18. Februar 2009 um 23:06

    Die Bestätigung zum Punkt 2! http://www.babyzimmer.de/forum/script/beitrag.php?beitrag_uid=855372&forumsid=1&beitrag_count=1

  13. Schwangerschaft-der vierte Monat sagte am 3. März 2009 um 22:48

    [...] wird durch den wachsenden Bauch die Schwangerschaft immer be- und greifbarer. Die Namenssuche kann beginnen. Die werdenden Mütter sollten sich auf jeden Fall beraten lassen, auf welche [...]

  14. Schwangerschaft-der neunte Monat sagte am 12. März 2009 um 10:29

    [...] das Baby endlich im Arm zu halten. Doch noch ist Zeit, letzte Vorbereitungen zu treffen, die Namenssuche zu verfeinern und sich auf die Geburt vorzubereiten. Im neunten Monat der Schwangerschaft beginnt [...]

  15. Christian Kahrmann “macht in” Babybäuche sagte am 6. April 2009 um 22:24

    [...] Schwangeren-der lauteste Ruf war der seiner Freundin Sandya Mierswa (was für ein schöner Vorname)! Sie wurde während der Schwangerschaft mit der gemeinsamen Tochter Madita oft von Christian [...]

  16. Promis und ihre verrückten Baby-Namen sagte am 26. April 2009 um 21:50

    [...] Namenwahl fürs Baby ist ein immer aktuelles Thema nicht nur bei uns Otto-Normalverbrauchern sondern auch bei [...]

  17. Die Top Ten der schönsten Liebesfilme: Platz 2 sagte am 22. Juni 2009 um 12:40

    [...] Jane Austen ist ein Garant für erfolgreiche Lovestorys und ihre Titelheldinnen liefern traumhafte Vornamen für Babys. Der in Taiwan geborene Ang Lee ist der Regisseur des Films und das war für mich immer [...]

  18. Simon sagte am 26. Juni 2009 um 22:16

    Tolle Tipps hast du da zusammengefasst.

    Leider halten sich nicht alle daran. Ab und an hört man schon einen etwas komischen oder auch komplizierten Namen, welche die Großeltern kaum aussprechen können.

  19. Katrin sagte am 26. Juni 2009 um 23:24

    Hallo Simon, dazu kann ich Dir was erzählen: ich wollte immer Namen, die nicht in der Top Ten auftauchen, aber trotzdem nicht kompliziert oder exotisch sind. Meine Lütte heißt Fiona (schön viele Vokale, ganz einfach gesprochen wie geschrieben). Und was soll ich Dir sagen? Meine Oma sagt immer noch Viola. Ich werd wahnsinnig, aber sie darf das, wegen meiner noch ganz viele Jahre-sie ist eben schon 82! LG Kaddi

  20. Babynamen vorgestellt im August sagte am 13. August 2009 um 08:35

    [...] wie vor interessieren mich ja die vergebenen Baby-Namen und ich sehe mir gern die Fotos der Neugeborenen in Zeitungen, Foren und Baby-Alben im Netz an. So [...]

  21. Dein Vorname bestimmt über Dein Leben sagte am 17. September 2009 um 21:24

    [...] solche Artikel nicht verunsichern, auch wenn sie leider einige unangenehme Wahrheiten enthüllen. Tipps zum Finden des richtigen Vornamen habe ich Euch bereits gegeben. Mich interessiert, ob Ihr bereits [...]

  22. Mia und Leon sind die beliebtesten Vornamen 2009 sagte am 30. Dezember 2009 um 22:45

    [...] Vornamen des Jahres. Dafür gibt es keine amtlichen Statistiken. Die Erhebung der beliebtesten Vornamen ergibt sich aus der Auswertung von 120.000 Geburtsmeldungen (übrigens lediglich 18 Prozent der in [...]

  23. Witzige Kinospotkampagne von Delta-Radio sagte am 11. März 2010 um 14:13

    [...] Ihr wißt, ist die Vornamenwahl ein großes Thema-für alle von uns. Ob man sich über seinen Vornamen ärgert und/oder es einfach [...]

  24. Jacob und Isabella auf dem Vormarsch-danke Twilight sagte am 16. Mai 2010 um 11:45

    [...] Ob das jetzt schöner ist als Neo, Bruce oder gar Angelina Jolie sei dahin gestellt. Vornamenvergabe wird wohl immer einem (Mode) Trend unterworfen sein, eine Geschmackssache sein und ich [...]

  25. Vornamen-Check bei Popstars sagte am 27. August 2010 um 06:44

    [...] liebe Vornamen-Sucher, kuckt einfach Popstars, da rauscht so einiges durch die Castings, was Vorbild sein könnte. Obwohl [...]

  26. Mausejule, Bärchen und Co-und wie nennt Ihr Eure Kinder? sagte am 30. August 2010 um 22:22

    [...] der Vornamensuche ist es vielen ja wichtig, ihren Kindern nur Namen zu geben, die man nicht verniedlichen kann. Aber [...]

  27. Lieblingsvornamen der Deutschen 2010: Mia und Leon sagte am 30. Dezember 2010 um 19:52

    [...] teilweise wirklich wunderschöne Namen, aber ich bin da für wesentlich mehr Vielfalt. Bei meinen Tipps zur Vergabe der Vornamen, war ich bereits dafür, nicht in den Top Ten Listen zu wildern. Oder wie seht Ihr das? Ist es Euch [...]

  28. Warum man seinem Kind lieber mehr als einen Namen gibt sagte am 22. März 2011 um 11:27

    [...] unserer Kinder haben zwei Vornamen. Einfach deshalb, weil uns  die Kombination gefallen hat und so die Wunschnamen meines Mannes und [...]

  29. frank sagte am 18. November 2011 um 13:33

    Kindern 0815-Namen zu geben finde ich auch blöd, schließlich sind sie das Einzigartigste, was man im Leben zu stande bringt und sollten deshalb einen besonderen Namen erhalten.